Zitat: Jean Paul

 

"Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden.

Man muß sie auch gehen lassen."

 

 

Freispiel

Im individuell gestalteten Gruppenraum entscheiden sich die Kinder was sie, wo, mit wem und wie lange sie spielen möchten. In der Bauecke experimentieren sie mit Magneten, in der Leseecke wünschen sich die Kinder eine Geschichte und beim überaus beliebten Spiel Zicke Zacke Hühnerkacke hat heute das Kind die Nase vorne, das sich am besten konzentrieren kann.

Kinder lernen mit anderen Kindern zusammenzuarbeiten, ein Spiel anzuregen, es gemeinsam durchzuführen, sich einzuordnen, die eigenen Bedürfnisse ebenso wie die Anderer zu respektieren. Freispiel findet nicht nur im Gruppenraum statt. Im Nebenraum oder in der Kuschelhöhle können Kinder innehalten, CD's anhören, oder einfach nur zur Ruhe kommen. Für Spiele, die viel Platz brauchen, oder wenn sich Kinder für eine bestimmte Zeit aus der Gruppe zurückziehen wollen, sind die Bauecken mit den großen Bausteinen ideal. Sehr beliebt bei Kindern ist der Spielzeugtag. An diesem Tag dürfen sie ihr Lieblingsspielzeug mit in den Kindergarten bringen.

 

Spielen im Garten

Der circa 3500 qm große Garten bietet den Kindern zu jeder Jahreszeit viele Möglichkeiten. Eine Schaukel, eine Ritterburg, Rutschen, Klettergerüste, ein Karussel, Sandkasten und Büsche zum Verstecken stehen den Kindern zur Verfügung. Mit Lastwagen, Rikscha oder Leiterwagen nutzen sie die Weitläufigkeit des Geländes. Nur Dauerregen hindert die Kinder daran, das Außengelände zu nutzen.

drucken nach oben